Der Club wächst!

Bei der Mitgliederversammlung am 22. März haben wir nicht nur den neuen Vorstand gewählt, sondern auch drei neue Mitglieder aufgenommen – Willkommen im Club an Robin, Marek und Steffen! 🥳🥳🥳
Die Aufnahmeprüfung in Form eines „Wer wird Rotaracter?“-Quiz habt ihr mit Bravour gemeistert 😌
Dadurch habt ihr zwar keine Millionen gewonnen, aber dafür tausend Stunden Spaß mit Rotaract – was will man mehr?🤷🏼‍♀️😂

Wir freuen uns auf ein tolles Clubleben mit euch! 😊

Ein Treffen mit der Königin 🐝

Dass Bienen viel mehr leisten als nur Honig zu produzieren, weiß seit der BuSo 2018 wahrscheinlich jede*r Rotaracter*in.
Am Montag, 7.9.,  wollten wir unser Wissen über Bienen aber nochmal auffrischen und haben im Rahmen unseres kürzlich abgeschlossenen Wildbienenprojekts einen Vortrag des Imkers Christoph Lischetzki lauschen dürfen 🐝 🐝 🐝
Nach einer einstündigen PowerPoint-Präsentation durften wir dann bewaffnet mit Schutzkleidung die Bienenstöcke sogar hautnah erleben – und haben sogar Bekanntschaft mit der Königin höchstpersönlich machen dürfen! Damit die Imker diese immer erkennen können, wird sie mit einem farbigen Punkt versehen.
Unser spannendster Fakt über Bienen: Genetisch gibt es keinen Unterschied zwischen den kurzlebigen Arbeitsbienen und der Bienenkönigin, die mehrere Jahre alt wird – den Unterschied macht alleine das Gelée Royale, das die Königin gefüttert bekommt – die Natur steckt wirklich voller Wunder! 🧐👌🏼
Vielen Dank an Christoph für den Vortrag und die spannende Erfahrung!

(Unbezahlte Werbung: Unter www.koblenz-honig.de erfahrt ihr, wo man den leckeren, regionalen Honig erhalten kann 😁 Regionaler Honig kann sogar helfen, allergische Reaktionen zu reduzieren, da das Immunsystem durch die Aufnahme kleiner Mengen an Pollen Anti-Körper aufbaut!)

Wein-Wanderung in Winningen

In vino veritas heißt es ja bekanntlichermaßen – und um die Wahrheit zu sagen: Wein ist ziemlich spannend! 🍷😌
Deshalb haben wir uns am Sonntag, 6.9.,  gleich dreimal mit Wein beschäftigt – einmal waren wir zu Gast auf dem Weingut Knebel und durften der Geschichte über Entstehung und Besonderheiten des Weinguts lauschen. Im Anschluss daran erkundeten wir die Weinberge an den Steilhängen in Winningen und schließlich durfte natürlich die Weinverkostung auch nicht fehlen.😁

Vielen lieben Dank nochmals an Matthias Knebel für den spontanen und freundlichen Empfang! Sehr gefreut haben wir uns auch über die Gäste vom RAC Daun – da besteht Wiederholungsbedarf! 👌🏼

Forstrundgang und Wildpicknick mit dem RC Mittelrhein

Am Donnerstag, 27. August, haben wir uns gegen 18 Uhr mit Mitgliedern des RC Mittelrhein auf einem Wanderparkplatz am Koblenzer Stadtwald getroffen 🙂

Von dort aus führte uns die Leiterin des Forstamts ein paar Kilometer durch die Natur und berichtete ganz viel von dem derzeitigen Zustand, der Entwicklung und der Zukunft des Waldes. Das ist nicht nur interessant, sondern auch ein enorm wichtiges Thema! Der Wald ist nämlich „klimakrank“ und bedarf deswegen einer nachhaltigen Forstwirtschaft, um das Schlimmste abzuwenden. Doch nicht nur die Förster, sondern auch wir Bürger stehen in der Verantwortung, umweltbewusst zu handeln. Das Plädoyer der Forstleiterin: Verwendet so viel Holz wie möglich! Anders als bei anderem Baumaterial wird bei dieser natürlichen Ressource kein CO2 freigesetzt, sondern bleibt weiterhin im Holz gebunden! 🙂

Nach dem lehrreichen Spaziergang hatten wir uns ein schönes Picknick im Grünen verdient 😉 Es gab frische Häppchen vom Wildladen Koblenz und Wein.

Danke an Klaudia, die Präsidentin des RC Mittelrheins, für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung! Auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit 🙂

Übergabe des Bienenhotels

Im November und Dezember 2019 hatten wir unsere Wildbienen-Sozialaktion gestartet, ein Insektenhotel gebaut sowie Spenden für die Initiative „Deutschland summt“ gesammelt. 🐝 🐝 🐝

Wie bei so vielen, hat die andauernde Pandemie auch uns einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass wir das Bienenhotel erst vergangenen Freitag, 14. August,  an die Leitung des Hauptfriedhofes Koblenz übergeben konnten. Doch das Warten hat sich definitiv gelohnt! Wir sind sehr angetan von dem schönen Plätzchen, an dem unser Bienenhotel nun stehen darf 🙂 Vielen Dank dafür!

Nun bleibt zu hoffen, dass es auch zahlreichen Wildbienen eine Nisthilfe sein wird. 🌲🐝🌷

 

Mit Cocktails und Polaroid ins neue rotarische Jahr!

Am vergangenen Freitag hat in kleiner Runde unsere Ämterübergabe stattgefunden. Wir haben den Abend genutzt, um unserem neuen Distriktteam Koblenz bei Nacht zu zeigen und hatten eine zufällige Begegnung mit dem Rotaract Ahrtal! 🥳🍾🥰#rotaractconnects

Wurden eure Beine auch schon kribbelig, weil ihr endlich wieder richtig aktiv werden möchtet? So ging es uns zumindest! Wir freuen uns total darauf, einige Projekte, die wir schon vor Corona ins Auge gefasst hatten, endlich in die Tat umsetzen zu können. Für unsere frischgebackene Präsidentin Paula steht aber erst mal der Abschluss unseres Bienenprojekts ganz oben auf der Agenda. Wenn ihr auch schon immer mal wissen wolltet, wie der Beruf eines Imkers aussieht und was Bienenexperten zum Thema Insektensterben zu sagen haben, dann meldet euch! Sobald der Termin für den Imkervortrag feststeht, können wir  wir nähere Infos geben.

Wir haben auf jeden Fall viel vor – stay tuned! 🙂 

Rückblick auf viele tolle Vorträge via Zoom

Es ist soweit! Nach mehr als drei Monaten Kontaktsperre dürfen wir nun wieder persönliche Meetings abhalten 🙂 Als soziale Organisation, die besonders von einem regelmäßigen Austausch und dem Kontakt zu Mitmenschen lebt, war es für uns erstmal schwer, dennoch so gut es geht aktiv zu bleiben. Sehr dankbar waren wir um den Zoom-Channel, der eigens für unseren Distrikt eingerichtet wurde und die perfekte Alternative zu den konventionellen Meetings bot. Nächstes Problem: Was bespricht man, wenn man kaum die Möglichkeit hat, soziale Aktionen oder Unternehmungen zu planen? Was erst als spaßige Idee in den Raum geworfen wurde, bescherte uns im Nachhinein viele lustige, interessante Meetings: „Wir halten nun einfach selbst Vorträge!“. In den letzten Monaten haben wir dadurch etwas über die Relativitätstheorie, Werbetexten, Karl Marx, Dopamin und einiges mehr gelernt! Danke nochmal an alle, die sich wirklich Mühe gemacht haben, eine Präsentation auszuarbeiten! Ich denke, man kann sagen, dass wir als Gruppe gestärkt aus der Krise herausgegangen sind 🙂

Debbekuche, Debbekooche oder doch Döbbekuche?!

Nach einer kleinen Weihnachtspause ist der Rotaract Club Koblenz letzten Freitag, den 17.01., mit geballter Clubpower ins neue Jahr gestartet.💃🏼💃🏼💃🏼
Wir beteiligten uns an der internationalen Kochaktion des RAC de Cascavel Paz und brachten unsere Kochkünste bei Wein und guter Gesellschaft zum Besten.🥔🧅🥕
Und das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen: Salatvariationen und als Hauptgang das typisch rheinländische Gericht ‚Debbekooche‘ in vegetarischer und specklastiger Variante.
– Nur wie man das Gericht richtig ausspricht, wissen wir immer noch nicht so wirklich. 😂😂
Es war auf jeden Fall ein super lustiger und kurzweiliger Abend – da ist Wiederholungsbedarf angesagt!

Eine Weihnachtsjukebox für PAUL

All I want for christmas is… CLEAR WATER!

Während auf der Wunschliste vieler deutscher Kinder wohl das neueste Smartphone steht, wünschen sich afrikanische Kinder mit ihren Familien nur eins:
Zugang zu sauberem Wasser!
Unsere diesjährige Distriktsozialaktion widmet sich genau dieser Thematik. Unser Ziel ist es, mindestens einen PAUL (portable aqua unit for lifesaving) nach Tansania schicken zu können. PAUL ist ein tragbarer Wasserfilterrucksack, von dem Familien bis zu zehn Jahre ganz ohne Wartungsarbeiten profitieren können <3
Am Mittwoch, 4.12., startete der Rotaract Club Koblenz seine erste Aktion zugunsten PAULs: Eine Weihnachtsjukebox auf dem Uni-Campus!
Unser liebes Mitglied Julietta erfüllte gegen eine kleine Spende Weihnachtssongwünsche 🙂
Bei strahlendem Sonnenschein, warmem Glühwein und weihnachtlichen Klängen kam so auch der letzte Weihnachtsmuffel in festliche Stimmung 😉

Vielen Dank an Julietta für deine Performance!
Euch allen eine schöne Weihnachtszeit <3

Doppel-DisKo in Düsseldorf

Nach einer kurzen Nacht von Freitag auf Samstag (woran die tollen neuen Bekanntschaften durch die Stadtführung nicht ganz unbeteiligt waren) ging es für Paula und Leonore am vergangenen Samstag um 8 Uhr mit dem Regional-Express nach Düsseldorf. 🚂🚂🚂 Die 2. Distriktkonferenz fand nämlich als Doppel-DisKo zusammen mit dem Distrikt 1870 in einer ihrer Clubstädte statt.
Es war wie immer ein super kurzweiliger Tag voller Infos, neuer Gesichter und dem Wiedertreffen mit den anderen Clubs aus Distrikt 1810. 😊🙈 Wir freuen uns schon auf die nächste DisKo!

PS.: Findet ihr auf dem Wimmelbild unsere zwei Rotaracterinnen? 😉